· 

Der Umgang mit dem Coronavirus - unsere Tipps

Wir Menschen überleben mit und sterben an Virusinfektionen seit Jahrtausenden. Unser Vorteil heutzutage ist das fundierte Wissen über diese seltsame, lebendige und doch leblose Materie.

 

Immer, wenn Viren aus dem Tierreich auf den Menschen übertragen werden (meist durch Konsum von erkranktem Tierfleisch oder deren unnatürlicher Stallhaltung in Massen), ist unser Immunsystem alarmiert, weil es solch einen Erreger noch gar nicht kennt und sich mit ihm intensiv auseinandersetzen muss, um zu überleben.

Überschießende Immunreaktionen bewirken dann gefährliche Zustände, die eine Einweisung ins Krankenhaus nötig machen können. Bei dem Coronavirus kann es zu Schwierigkeiten mit der Atmung kommen. Damit es nicht so weit kommt, nutzen Sie unsere Tipps zum Schutz vor dem Coronavirus - und vielen anderen Erregern:

Es sei vorab gesagt, dass unsere Psyche eine immense Auswirkung auf unser Immunsystem hat. Daher ist es vor allem wichtig, Ruhe zu bewahren, tief durchzuatmen, sich Sport und Entspannung zu gönnen und nicht zu viele Informationen über Medien und Freunde zu diesem Thema aufzusaugen. Wir empfehlen diese drei Seiten, um sich zuverlässig und ohne Panikmache oder Fehlinformationen auf dem aktuellen Stand zu halten:

Aktuelle Informationen zum Coronavirus:

Des Weiteren gibt es viele Möglichkeiten, sich vor einer Infektionserkrankung zu schützen, wenn Sie folgende Hinweise beachten. Dass Sie tatsächlich etwas tun können und dieser Situation nicht hilflos ausgesetzt sind, wird Sie bewusst und unbewusst beruhigen und somit auch Ihrer Psyche guttun, was sich wiederum auf Ihr Immunsystem positiv auswirken kann.

Unsere Tipps, um eine Coronavirus-Verbreitung zu verringern:

  • Möglichst zuhause bleiben. Bei Reisen besser mit Auto oder Fahrrad, statt mit der Bahn fahren.
  • Soziale Kontakte möglichst über Telekommunikation statt über persönliche Besuche erfolgen lassen.
  • Bei Kontakt mit anderen die Distanz von 1-2 m wahren, nicht Händeschütteln, Besuchszeit zeitlich begrenzen.
  • Mehrmals täglich die Hände waschen, das heißt: gründlich mit Wasser befeuchten, 20-30 Sekunden mit Seife einschäumen, auch Fingernägel beachten und zwischen den Fingern spülen und Handrücken und Handgelenke waschen. Ordentlich abspülen, mit Papier-Wegwerftuch abtrocknen.
  • Bei Husten oder Niesen Etikette wahren, also in Armbeuge, Ärmel husten und von Personen im Raum wegdrehen. Zum Naseputzen Papiertaschentücher verwenden.
  • Hände von Gesicht fernhalten und nachdem man Hände gewaschen hat, auch häufiger das Gesicht waschen.
  • Regelmäßiges Lüften zuhause oder auf dem Arbeitsplatz hilft, die Anzahl der Viren in der Luft zu reduzieren. Das Raumklima wird dadurch auch insgesamt besser und entlastet die Mund- und Nasenschleimhaut.
  • Trinken Sie täglich bis zu 2 Liter Wasser, essen Sie viel Obst und Gemüse und bewahren Sie vor allem Ruhe und Ihre Zuversichtlichkeit.
  • Eine Maske empfehlen wir nicht. Das Tragen von ffp2-/-3-Masken muss gelernt sein, kann nicht den ganzen Tag erfolgen, schützt nur bedingt und kann ein falsches Sicherheitsgefühl vermitteln, was sinnvolle Vorbeugemaßnahmen häufig vernachlässigen lässt. Korrekte Hygiene und vorbeugende Körper- und Immunsystempflege sind effizienter!

Prävention ist eine lebenslange Aufgabe:

Der beste Schutz vor Erkrankung ist immer die Prävention, sei es, ein möglichst glückliches, stressfreies Leben zu führen, sich ausreichend und abwechslungsreich zu ernähren oder krankmachende Substanzen zu vermeiden. Vieles wissen Sie sicher schon und machen es auch sicherlich richtig, wie eine ausreichende Wasserzufuhr oder die korrekte Niesetikette. Vielleicht brauchen Sie in anderen Bereichen noch Ratschläge oder akute Hilfe? Wir in unserer Naturheilpraxis sind für Sie erreichbar und unterstützen Sie gerne beratend, behandelnd und vorbeugend, denn unser Leitspruch AUDE SAPERE (wage zu wissen), bedeutet auch, sich aktiv und bewusst um seinen Körper und sein Bewusstsein zu kümmern, um sein eigenes bestmögliches Potential im Leben entfalten zu können. Neben unserer Gesundheitsbreatung kann eine natürliche, tiefgehende (klassisch homöopathische) Behandlung das Immunsystem stärken und im Falle von Infektionen unterstützend eingreifen.

 

Nehmen Sie Ihre Gesundheit ernst, es ist das wichtigste was Sie haben. Falls Sie eine Beratung oder Behandlung brauchen, sind wir für Sie da!

AUDE SAPERE

Naturheilpraxis Thielmann

069 44 53 23

Corona und Grippe im Vergleich

"Das Coronavirus ist vergleichbar mit der „herkömmlichen“ Grippe (Influenza), die alljährlich allein in Deutschland zu mehr Todesfällen führt als das Coronavirus bisher in ganz China. ..." Quelle: Universität Witten 13.03.2020

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Elisa P. (Samstag, 14 März 2020 12:44)

    Danke für diese kurze und inhaltvolle Zusammenfassung! Der Podcast ist echt toll, kann ich auch nur empfehlen.

  • #2

    Selin Erenler (Samstag, 14 März 2020 13:03)

    Sehr beruhigend. Gute Tips, danke.

  • #3

    Christoph S. (Samstag, 14 März 2020 14:16)

    So einfach ist es! Entspannt und glücklich durch die Corona Krise. Danke für die Infos.
    Schönes Wochenende!

  • #4

    Jasmina O. (Sonntag, 15 März 2020 07:01)

    Danke für die guten Tipps, ich halte mich dran und das macht mich zuversichtlich. Falls ich etwas habe, melde ich mich sofort bei Ihnen! Ihnen in der Praxis und allen anderen alles Gute!

  • #5

    Micha (Mittwoch, 18 März 2020 10:01)

    das sind doch mal echt nützliche Informationen ohne diese übliche Panikmacherei